Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des VSV Fortuna Göltzschtal wurden zwei verdienstvolle Sportler nit der Bronzenen Ehrennadel des Sächsischen Volleyballverbandes bzw. des Landessportbundes geehrt. Robert Franke und Mario Strube sind nun schon 20 Jahre im Verein und haben diesen mit geprägt. Der aus Zwickau stammende Franke engagierte sich über mehr als 10 Jahre in dem Vorstand des VSV Göltzschtal und wurde auch immer wieder zum Kapitän der ersten Männermannschaft gewählt. Mit einer Trainerlizenz C leitete er jederzeit Volleyballgruppen und gestaltete Trainingseinheiten für die Männermannschaft. Aufgrund seiner Fairness und Übersicht genießt er im Team eine hohe Anerkennung. Ihm wurde die Plakette vom SSVB überreicht. Strube zeichnet sich besonders durch seinen Mannschaftsgeist aus und ist schon lange der zweite Kapitän im Team. Er organisiert Zusammenkünfte und bietet sich im Spiel auf allen Positionen an. Er ist für den Trainer immer disponibel einsetzbar und beispielgebend, auch für jüngere Spieler, in seiner Einsatzbereitschaft. Der LSB ehrte ihn mit der Nadel in Bronze.


Nach dreijährigem Einsatz als Spielertrainer wurde Jonas Lange von der Männermannschaft gedankt. Er wird sich nun noch stärker auf das Jugendtraining konzentrieren, um das Ziel einer Regionalmeisterschaft (dies setzt mindestens Patz 2 in der Sachsenmeisterschaft voraus) mit der U18 ml. zu erreichen. Als neuer Verantwortlicher für das Männerteam hält sich nun Sebastian Stark bereit. Ihm wurde auch das Vertrauen der Mannschaft geschenkt.

Vorstandsvorsitzender Ralf Lange würdigte in seinem Rechenschaftsbericht besonders die Ergebnisse der Jugendteams der letzten Saison.

Für die zahlreichen Jugendlichen - über 80 - ist der Verein mit 6 erwachsenen Trainern sehr gut aufgestellt. DiesesTraining führte auch zu zahlreichen Erfolgen. Hervorzuheben ist, dass in der letzten Saison erstmals seit 10 Jahren wieder mit vier männlichen Teams an Sachsenmeisterschaften teilgenommen werden konnte (U18: 3.; 16+14: 4. und U13: 6.) Zu Bezirksmeisterschaften wurden 2x Gold und 2x Silber geholt. Zu VM und VP gab es 5x Gold; 5x Silber; 1x Bronze. Davon steuerten 2 Medaillen die Mädchen bei. 

Nachwuchsspieler des Vereins wurden dieses Jahr in drei Altersklassen als die besten Spieler im Vogtland ausgezeichnet. Erik Heizenreter in der U20, Antonio Petzold in der U18 und Florian Tilgner wird noch in der U13 geehrt. Der Freizeit Volleyball ist im Verein auch wieder zum Magnet geworden. Am Freitag Abend tummeln sich in der Vereinstrainingszeit auf dem dritten Feld oftmals mehr Sportler als Zwölf. Das nächste High-Light ist der 22. Grünheider Beach-Cup und findet vom 9. bis 11.6. statt.

Nach der Darstellung der Finanzen und dem Bericht der Revisionskommission wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Eine Wahl zu möglichen Veränderungen im Vorstand findet erst wieder 2018 statt.