Männliche Volleyballauswahl gewinnt ihren dritten Bezirksmeistertitel in Folge
Mit zwei ungefährdeten Siegen gegen den VSV Eintracht Reichenbach und den SV Chemnitz Harthau kommen die U18 Volleyballer des Vogtlandes zum dritten Bezirksmeistertitel in drei Jahren. Nun läuft die weitere Vorbereitung auf die Sachsenmeisterschaften.
 
Mit der Teilnahme der Vogtlandauswahl am regelmäßigen Spielbetrieb in der Männerspielklasse holt sich das Team seit drei Jahren die nötige Spielhärte für die Jugendmeisterschaften. Ende der letzten Saison kamen die Jungs um Kapitän Jonas Krug zu ihrem ersten knappen Sieg. Dieses Jahr können die Nachwuchsvolleyballer bereits einen ersten klaren 3:0 Sieg aus zwei Spielen vorweisen. Das ist von daher nicht selbstverständlich, weil in ihrer eigentlichen Jugend-Spielklasse das Netz mit 2,35 m noch deutlich tiefer hängt als bei den Männern. Durch weitere Spielpraxis in dieser Wettkampfform läuft jetzt die Vorbereitung auf die Sachsenmeisterschaften am 28.01.2018 auf Hochtouren. Ziel ist es dort wieder die Landesstützpunkte Leipzig und Dresden zu ärgern und vielleicht wie vor 2 Jahren den Sprung in die Regionalmeisterschaft zu schaffen. Dafür ist jedoch mindestens der Silberrang bei dem Vergleich auf Landesebene nötig.
 
Dafür geben Ben Becher, Jonas Krug, Jacob Tschuden (VSV Oelsnitz), Ronny Svadlenka, Moritz Göschel, Paul Wassermeyer, Paul Handschuh (VSV Göltzschtal), Josias Männel und Johannes Schuster (VSV Eintracht Reichenbach) alles. Hilfreich wird außerdem sein, dass seit dieser Saison bereits vier Akteure in den Herrenmannschaften auf Bezirksebene feste Teambestandteile sind.
 
Bild: hinten links: Jonas Krug, Moritz Göschel, Ronny Svadlenka, Ben Becher, Paul Handschuh, Johannes Schuster, Trainer: Jonas Lange
vorn links: Paul Wassermeyer, Jacob Tschuden, Josias Männel