1. Männermannschaft des VSV Oelsnitz schlägt in Auerbach auf
 
Mit einem besonderen Highlight wartet der VSV Fortuna Göltzschtal in der neuen Auerbacher Turnhalle am Schloss am 22.12. 20 Uhr auf.
Zur Einweihung der neuen Spielstätte für die Volleyball-Männer steht mit der Vogtlandauswahl U21 der Perspektivkader des Vogtlandkreises der 1. Mannschaft des VSV Oelsnitz gegenüber.
Mit einem furiosen Start überzeugten die Männer des VSV Oelsnitz dieses Jahr bei ihrem zweiten Anlauf in der dritten Bundesliga Fuß zu fassen. Nachdem die Sperken fünf Jahre zuvor bei ihrem ersten Abenteuer in der 3. Liga sieglos gleich wieder absteigen mussten, gelang ihnen nun ein Auftakt nach Maß. Unter dem neuen Trainer Jan Pretschek gelang ihnen sogar kurzzeitig die Eroberung der Tabellenspitze. Auch wenn die Oelsnitzer zuletzt ein paar kleinere Rückschläge verbuchen mussten, sind sie mit Position fünf immernoch hervorragend in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands platziert. Besonders beliebt bei Fans und Gegnern ist das stimmungsvolle Heimpublikum der Süd-Vogtländer. Mit durchschnittlich über 400 Zuschauern und einer glänzenden Atmosphäre sind sie in dieser Hinsicht in Liga drei das Maß aller Dinge.
Mit der Formierung der U21-Vogtlandauswahl setzt Trainer Jonas Lange die Bündelung der vogtländischen Nachwuchsvolleyballer fort. Vor sechs Jahren formierte der Auswahltrainer erstmals zu den Landesjugendspielen ein Team der besten Volleyballer des Vogtlandkreises. Damit gelang es zu diesem Turnier auf Anhieb die Leistungsstützpunkte Dresden und Leipzig zu ärgern und gegen das ansonsten unangefochtene Team vom VC Dresden einen Sieg zu feiern. An diesem Silberrang hatten auch die Reichenbacher Spieler der jetzigen Auswahl Leo Reinhold und Jan Luckner großen Anteil. Ebenso ist aus dem damals noch kleinen Niclas Meinhold mittlerweile ein ganz großer geworden, der auf der Mittelblock-Position in der Bezirksliga den Ton angibt. Ebenso sind die noch 15jährigen Ben Becher und Jonas Krug zu Stammkräften in der Bezirksliga der Herren gereift, in der gleichfalls Christian Böhm aufschlägt. Mit Wenzel Günther und Tim Liebschner stehen zwei weitere Spieler vom VSV Eintracht Reichenbach im Aufgebot der U21, die seit mehreren Jahren zum Stammpersonal gehören und in der Bezirksklasse-West mit ihrem Team immer wieder an der Tabellenspitze anklopfen.
Mit Paul Wassermeyer und Paul Handschuh sind zwei Akteure vom VSV Fortuna Göltzschtal im Team, die sich unter der Woche die technisch-taktischen Grundfertigkeiten an der Sportschule Leipzig erarbeiten und am Wochenende für die Heimmannschaft am Start sind. Zusammen mit Ben und Jonas erreichten beide vor zwei Spielzeiten mit der U16-Vogtlandauswahl den bisher größten Erfolg im vogtländischen Jugendvolleyball dieser Altersklasse. Bei den Sachsenmeisterschaften gelang ihnen ein Silberrang, erstmals vor dem Talentzentrum Leipzig und bei den Regionalmeisterschaften erreichten sie Bronze, wobei Silber nur durch eine sehr unglückliche Entscheidung im letzten Spiel vergeben wurde. Mit Erik Heizenreter ergänzt ein dritter Akteur vom VSV Göltzschtal das Team, der mittlerweile ebenso zum Stammpersonal der 1. Männermannschaft das Vereins gehört und 2017 als Nachwuchsspieler des Vogtlandes in der Altersklasse U20 ausgezeichnet wurde.
 
Die Organisatoren hoffen auf ein stimmungsvolles Publikum. Der Kartenvorverkauf erfolgt im Kramer Sport-Eck. Mit einem hervorragenden Fassungsvermögen von über 700 Sitzplätzen ist im neuen Auerbacher Schmuckstück aber auch für Kurzentschlossene an der Abendkasse noch der Ticket-Erwerb möglich. Für Verpflegung ist gesorgt.
 
Auf dem Bild hinten von links: Tim Liebschner, Christian Böhm, Niclas Meinhold, Paul Handschuh, Leo Reinhold, Jonas Krug
vorn von links: Wenzel Günter, Ben Becher, Paul Wassermeyer, Jan Luckner, Erik Heizenreter

Nächste Termine

Keine Termine