VSV Fortuna Göltzschtal      Autor: Edwina Hellwich
U20 weiblich nimmt 4 Punkte mit nach Hause
Zum dritten Spieltag der Vogtlandmeisterschaften nahmen die Damen der U20 des
VSV Fortuna Göltzschtal 4 Punkte mit nach Hause und behaupten damit Platz 3 in
der Tabelle. In der Sporthalle des Berufsschulzentrums in Plauen galt es sich gegen
den VfB Schöneck, sowie den VSV Oelsnitz zu behaupten.
Im ersten Spiel mussten sich die Damen um Trainerin Edwina Hellwich dem
vermeintlich stärkeren Gegner aus Oelsnitz stellen. Mit Respekt stand man sich im
ersten Satz gegenüber und spielte ungezwungen auf. Die Auerbacher Damen
lieferten von Beginn an eine hervorragende Performance ab und boten zur
Überraschung aller den Oelsnitzern die Stirn. Immer wieder motiviert durch die
eigenen Erfolge erkämpften sich die Auerbacherinnen um Kapitänin Jenny Glaß den
ersten Satz. Das erkämpfte Hoch konnte mit in Durchgang Zwei genommen werden.
Eine stabile Annahme als Basis ließ ein variables Angriffsspiel zu und setze die
Oelsnitzer den gesamten Satz unter Druck. Die beiden Zuspielerinnen Anna
Eisenreich und Jenny Glaß setzten ihre Angreiferinnen gekonnt in Szene. Vor allem
Marielle Klärner und Lara Michael haben eindrucksvoll gepunktet.
In Durchgang 3 und 4 ging den Auerbacher Damen kurzzeitig die Puste aus. Es
schlichen gehäuft Fehler in Annahme und Angriff ein, sodass die Oelsnitzer
erfolgreich Punkten konnten. Hinzu kam ein noch druckvolleres Spiel seitens der
Gegner. Schlussendlich mussten die Fortunen Satz drei und vier an Oelsnitz
abgeben. Im entscheidenden Tiebreak wurde es noch einmal spannend. Nachdem
die Auerbacher Damen mit 6:12 zurücklagen brachte Clara Lorenz mit einer famosen
Aufschlagserie die Mannschaft zurück ins Spiel. Beflügelt vom Erfolg übte man auch
im Angriff wieder mehr Druck auf den Gegner aus und konnte zum 12:12
ausgleichen. Schlussendlich hatten jedoch die Oelsnitzer den längeren Atem und
gewannen den fünften Satz mit einem knappen 15:13.
Hoch motiviert durch die überzeugende Leistung gegen den VSV Oelsnitz blickte
man nun Spiel zwei entgegen. Der Sechser aus Auerbach fand gut ins Spiel und
konnte sich von Beginn an vom VfB Schöneck absetzen. Wieder waren es die stabile
Annahme und die gut in Szene gesetzten Angreifer. Vor allem Nelly Zimmer und
Theresa Tröger punkteten souverän. Zur Mitte des Satzes brachte die Einwechslung
von Francine Olivier und Luise Selbmann frischen Wind in die Mannschaft und
sorgte dafür, dass man den Vorsprung weiter ausbauen und ins Ziel retten konnte.
Somit ging der erste Satz deutlich an die Damen aus Auerbach. Durchgang zwei
sollte anders verlaufen. Wie ausgewechselt standen die Fortunen auf dem Feld und
verloren Punkt um Punkt. Schon nach wenigen Minuten hatte man einen Rückstand
auf den Gegner von 9 Punkten. Der VfB Schöneck konnte diese Führung sukzessive
ausbauen und gewann deutlich Satz zwei. Im dritten und vierten Satz wendete sich
jedoch das Blatt wieder. Der Göltzschtalsechser besann sich auf sein Stärken und
setze den Gegner vor allem im Aufschlag und Angriff unter Druck. Die
eingewechselte Hanna Kalf überzeugte und konnte immer wieder Punkten und

verhalf so den Fortunen zu einem kleinen Vorsprung. Durch die nötige Konstanz im
dritten und vierten Durchgang, konnte der VSV Fortuna Göltzschtal mit einem
verdienten 3:1 Erfolg vom Parkett gehen und sicherte sich somit den dritten Platz in
der Tabelle.
Es spielten: Jenny Glaß, Anna Eisenreich, Lara Michael, Marielle Klärner, Clara
Lorenz, Nelly Zimmer, Francine Olivier, Hanna Kalf, Luise Selbmann, Theresa Tröger

Nächste Termine

Keine Termine